WB Luterbach

Schulhaus Dorf

Wettbewerbsbeitrag Primarschule Luterbach (CH)

Das Primarschulhaus von 1951 ist ein klassischer Schultypus aus jener Zeit, der aus erziehungswissenschaftlicher Sicht nicht mehr zeitgemäß ist. Die Konsequenz daraus ist, den Bestand würdig zu sanieren und den Raumbedarf in einem Neubau herzustellen. Dieser setzt sich räumlich vom Bestand ab und bildet durch die multifunktionell nutzbare Verbindungsplattform eine Einheit von Alt und Neu. Das Konzept sieht vor eine ideale Umgebung für einen modernen Ort des Lernens zu schaffen. In der Mitte des Neubaus befindet sich ein zentraler Platz: Er dient als Treffpunkt, Verteiler, Ort der Kommunikation sowie Versammlungs-, Veranstaltungs- und Ausstellungsraum. Die in der regionalen Baukunst stark ausgeprägten Dachränder wurden in Form eines umlaufenden, weit auskragenden Dachrandes interpretiert. Diese begehbare Fläche ist Aufenthaltsort der Schüler, Rettungsweg und konstruktiver Sonnenschutz zugleich.

nachricht senden

name

e-mail

projekte

kategorien