Wohnen am Wasser

Wohnen am Wasser

Studie einer modularen Wohnbebauung am Wasser

Entwicklung eines modularen Siedlungsgewebes das einem festgelegten Raster, einer Maschenweite, folgt. Die strukturelle Webdichte ist flexibel und kann sich auf die Bedürfnisse der Nutzer anpassen - sie kann sich verdichten oder aufweiten. Um eine Metamorphose des Siedlungsgewebes zu ermöglichen, bedarf es einer industriell herstellbaren Konstruktion. Die Module sind in Glasfaserkomposit Bauweise konstruiert, der Gewebegedanke wird dadurch bis in die Microstruktur der Siedlung weiterverfolgt. Die Module sind daher leicht, transportabel und austauschbar. Ein Gewebe das sich neu erfindet-flexibel, wandelbar, immer wieder neu. Die Siedlung ist energetisch autark - die Moduldächer sind jeweils zur Hälfte mit Photovoltaik für die Stromerzeugung und Röhrenkollektoren für die Warmwasserbereitung ausgestattet. Ein geschlossener Wasserkreislauf, dessen Reinigung durch Schilfkläranlagen gewährleistet wird, vervollständigt den Gedanken des in sich funktionierenden Gewebes.

nachricht senden

name

e-mail

projekte

kategorien